Ferien- | Kunst- und Kulturgemeinde

Bekanntmachung

Neuaufstellung des Bebauungsplanes Nr. 0539 „Feuerwehr Nord“ sowie 31. Änderung des Flächennutzungsplanes

Erneute Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 BauGB Baugesetzbuch (BauGB) –

 

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Krummhörn hat in seiner Sitzung am 18.06.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 0539 sowie die 31. Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen.

Es handelt sich hier um einen Bereich südlich der Kleinbahnstraße und nördlich der Kreisstraße K 233 in der Ortschaft Hauen. Im Rahmen der Bauleitplanung werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines neuen Feuerwehrgebäudes geschaffen.

Der Geltungsbereich des Plangebietes ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB liegen der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 0539 sowie der Entwurf der 31. Flächennutzungsplanänderung bei der Gemeinde Krummhörn bestehend aus

  • Planzeichnung des Bebauungsplanes Nr. 0539,
  • Begründung des Bebauungsplanes Nr. 0539,
  • Planzeichnung der 31. Flächennutzungsplanänderung,
  • Begründung der 31. Flächennutzungsplanänderung,
  • Umweltbericht als gesonderter Teil der Begründung, Kalberlah – Bodenbiologie, vom 09.07.2021,
  • Die Brut- und Gastvögel im Umfeld des geplanten Standorts für ein Feuerwehrhaus bei Hauen (Avifaunistischer Bericht), Schreiber  Umweltplanung vom 14.01.2020
  • FFH-Vorprüfung, Kalberlah – Bodenbiologie, vom 02.11.2020
  • Schalltechnisches Gutachten, IEL GmbH, Bericht-Nr. 4326-19-L1 vom 19.03.2020,
  • Geotechnischer Bericht, Baugrund Ammerland, vom 23 .09.2020,
  • der Gemeinde bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB zum Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 0539 und des Vorentwurfs der 31. Flächennutzungsplanänderung (Landkreis Aurich vom 15.04.2021 und 15.04.2021, NLKWN vom 18.12.2021, Ostfriesische Landschaft vom 17.12.2021, LBEG vom 26.02.2021, OOWV vom 12.01.2021 und EWE Netz 29.12.2020)
  • der Gemeinde bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen aus der ersten öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 0539 und des Vorentwurfs der 31. Flächennutzungsplanänderung (Landkreis Aurich vom 29.09.2021 und Anwohner vom 22.08.2021)

in der Zeit vom

25.10.2021 bis einschl. 26.11.2021

im Rathaus der Gemeinde Krummhörn, Rathausstraße 1, 26736 Krummhörn während der Dienststunden zur allgemeinen Information der Bürger für jedermann öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung des Bebauungsplanes Nr. 0539 sowie der 31. Flächennutzungsplanänderung unberücksichtigt bleiben.

 

Aufgrund der Coronavirus SARS-CoV-2-Pandemie sollte zur Einsichtnahme und Abgabe einer Stellungnahme vorher ein Termin unter der Telefonnummer 04923 / 916-0 oder persönlich vereinbart werden.

Es wird dann ein separater Raum für die Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

Bitte beachten Sie die im Rathauseingang befindlichen Hygiene- und Abstandsvorschriften.

 

Für die 31. Flächennutzungsplanänderung wird gem. § 3 Absatz 3 BauGB darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB kann die Bauleitplanung während des Auslegungszeitraumes auch im Internet eingesehen werden unter https://www.krummhoern.de/rathaus/verwaltung/bekanntmachungen-ausschreibungen/..

 

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Boden“ finden sich in [1], [2], [4], [5], [9] und [10] (Stellungnahme LBEG, NLWKN).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Darstellungen und Festsetzungen zur Versiegelung des Bodens
  • Hinweis auf Verdichtungsempfindlichkeiten der Böden im Plangebiet
  • Hinweis auf Publikationen zur Berücksichtigung des Schutzgutes Boden
  • Hinweise zur Vermeidung und Verminderung von Bodenbeeinträchtigungen
  • Hinweis auf das Bundes-Bodenschutzgesetz
  • Hinweise auf bergrechtliche Belange
  • Hinweise zu potenziell sulfatsauren Böden

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Wasser“ finden sich in [2], [4], [5], [10] und [11]

(Stellungnahme Landkreis Aurich, OOWV, NLWKN).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Aussagen zu Oberflächengewässern und Grundwasser
  • Festsetzung von Regenrückhaltebecken
  • Hinweis auf Oberflächenentwässerung
  • Hinweis auf das Berücksichtigen von Klimawandel und Starkregenereignissen beim Oberflächenentwässerungskonzept
  • Hinweise zur einem Hochwasser-Extrem-Szenario

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Klima/Luft“

finden sich in [5] und [10] (Stellungnahme NLWKN).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Allgemeine Aussagen zur örtlichen Klimasituation
  • Hinweis auf Klimaanpassungen aufgrund von Starkregenereignissen

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Tiere/Pflanzen/Lebensgemeinschaften“

finden sich in [1], [2], [4], [5], [6], [7] und [10] (Stellungnahme Landkreis Aurich) und [11] (Stellungnahme Anwohner).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Hinweise zum Brut- und Gastvogelvorkommen und die Auswirkungen der Planung
  • Hinweise zur Eingriffsbilanzierung und der Bewertung von Biotoptypen innerhalb des Plangebietes
  • Allgemeine Hinweise zur externen Eingriffskompensation
  • Hinweise zu Auswirkungen der Planung aus Natura 2000-Gebiete
  • Hinweise zu Nisthilfen im Plangebiet
  • Hinweise zum Artenschutz

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Landschaftsbild/Ortsbild“

finden sich in [5] und [11] (Stellungnahme Anwohner).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Beschreibung der Bedeutung des Landschaftsbildes und die Auswirkung der Planung
  • Hinweise zum Landschaftsschutz und zum Erholungswert

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Mensch“

finden sich in [1], [2], [4], [5], [8] und [11] Stellungnahme Anwohner)

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Beurteilung der Lärmimmissionen
  • Hinweise zur einem Hochwasser-Extrem-Szenario
  • Hinweise zur Lärmeinwirkung auf die benachbarte Wohnsiedlung
  • Hinweise zur gegenseitigen Rücksichtnahme und der Nachbarschutzes

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut „Kultur/Sachgüter“

finden sich in [1], [2], [5] und [10] (Stellungnahme der Landkreis Aurich, OOWV, Ostfriesische Landschaft, EWE Netz).

Es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu:

  • Hinweis auf Meldepflicht bei Fund von Boden- und Baudenkmälern
  • Verweis auf Nieders. Denkmalschutzgesetz
  • Hinweise zum Schutz und Verlegung von Versorgungsleitungen
  • Hinweise zur Löschwasserversorgung

Lageplan: Kompensationspool „Freepsumer Meer“

Lageplan: Kompensationsfläche Obstwiese

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses sowie auf der Homepage weise ich hin.

 

Krummhörn, den 13.10.2021

Der Bürgermeister – Baumann

if (document.getElementById("tt")[0]){ alert("hallo"); } Scroll to Top