Freepsum

Freepsum

Einwohner: 375
(Stand: 2015)
Ortsvorsteher(-in)Johannes Voß

Auch Freepsum ist ein typisches Warfendorf. Bekannt geworden ist der Ort insbesondere durch den „Tiefsten Punkt“. Etwa einen Kilometer vom Ortskern entfernt, an einer Stelle des schon vor langer Zeit von Mönchen trockengelegten „Freepsumer Meeres“, wurde das mit 2,30 Meter unter Meeresniveau am tiefsten gelegene Gelände Niedersachsens von Topografen ermittelt. Dort befindet sich auch ein informativer Naturlehrpfad, der rund um das ehemalige „Freepsumer Meer“ führt.
Im Ortskern steht eine Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Das Innere der Kirche ist ein Beispiel für den schlichten Rechteckeinraum. Die ursprüngliche Form der Fenster ist noch an der Nordseite der Kirche erkennbar.
Der Verein „Landkultur Freepsum“  hat sich mit außergewöhnlichen Konzerten mit international erfolgreichen Künstlern einen weit über die Grenzen Ostfrieslands reichenden Namen gemacht. Die Konzerte werden in einem alten, innen umgestalteten Gulfhof, der dem Verein gehört, gegeben.

Scroll to Top