Ferien- | Kunst- und Kulturgemeinde

Vollsperrungen in Groothusen und Greetsiel

LKA/Krummhörn Während der Herbstferien wird es in Groothusen und Greetsiel zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Aufgrund von Sanierungsarbeiten müssen die betreffenden Bereiche für jeweils drei bis vier Tage gesperrt werden.

Voraussichtlich ab dem 17. Oktober ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen entlang der K 233 („Wiard-Meckena-Straße“ in Groothusen und „Neu-Etumer-Straße“ in Greetsiel) zu rechnen.

Durch die Sanierungsmaßnahme sollen die Brückenanrampungen in Greetsiel in ihrer Höhenlage saniert werden. Diese sind stark abgesackt sind und führen mittlerweile zu deutlichen Beeinträchtigungen im Fahrkomfort. Deshalb ist es erforderlich den vorhandenen Asphaltaufbau im gesamten Kreuzungsbereich abzufräsen und anschließend durch eine neue Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht wieder an das vorhandene Höhenniveau anzugleichen. Der Knotenpunkt ist dabei weiterhin befahrbar, die Verkehrsströme werden mittels einer Ampelsteuerung geführt. Die Neu-Etumer Straße in Richtung Groothusen muss in diesem Bereich für die Dauer von ca. drei Tagen voll gesperrt werden.

Im Anschluss an die Sanierung der Brückenanrampung erfolgt die Sanierung der Ortsdurchfahrt Groothusen unter Vollsperrung. Während der Arbeiten wird in der Ortsdurchfahrt Groothusen die vorhandene Pflasterung aufgenommen und durch eine Schottertragschicht, eine Asphalttragschicht und eine Asphaltdeckschicht ersetzt. Zudem wird die aktuelle Asphaltdeckschicht gefräst und durch einen neuen Belag ersetzt. Parallel wird der Einmündungstrichter der Gemeindestraße „Neuer Grodenweg“ mit einer Asphaltbefestigung versehen. Der Einmündungsbereich ist derzeit in Schotterbauweise hergestellt. Hierdurch kommt es immer wieder zu Schottereintrag auf die Kreisstraße, wodurch gerade für Zweiradfahrer Gefahrenstellen entstehen und zum anderen der Asphalt der Kreisstraßenfahrbahn in Mitleidenschaft gezogen wird. Dieser Bereich wird allerdings mit einer halbseitigen Sperrung umgesetzt, weshalb die Befahrbarkeit in diesem Bereich erhalten bleibt.

 

Die Durchführung der Bauarbeiten übernimmt die Straßenbaufirma Tell Bau GmbH aus Norden. Während der Maßnahmen wird eine großräumige Umleitung über Eilsum/Jennelt/Pewsum über die Landesstraßen L 25 („Greetsieler Straße“), L 4 („Eilsumer Straße“, „Schatthausstraße“) und die L 2 („Van-Wingene-Straße“) eingerichtet.

 

 

if (document.getElementById("tt")[0]){ alert("hallo"); }
Scroll to Top